Startseite | Impressum | Bildnachweis
Sie sind hier: Startseite

Go Kart Motor

Go Kart Rennen

Optimale Technik

Der Kart Sport besteht nicht nur aus dem spannenden Freizeitvergnügen auf den zahlreichen Bahnen. Die Pflege und Wartung für den Go Kart Motor und das Chassis ist gleichermaßen ein entspannender Freizeitausgleich von den Anstrengungen des Berufslebens.
Wichtig ist auch die Beschaffung des Go Kart Motors und der Kart Ersatzteile, worum es unter anderem auf diesen Seiten geht.

Reparatur oder Tuning im Go Kart Sport durch Go Kart Motor und Kart Ersatzteile.

Sich nur darauf zu beschränken, im Kart Sport, möglichst effizient über die Strecke zu sausen, heißt einen entscheidenden Spaßfaktor und auch Rennvorteil zu verschenken. Das Tuning des eigenen Sportgerätes, besonders ist dabei an den Go Kart Motor gedacht, bringt neben erweiterten Kenntnissen über das eigene Fahrzeug hinaus, auch handfeste Vorteile für das Rennen. Nur wer sein Gefährt auch wirklich bis ins Detail genau kennt, der kann auch alle Vorteile der Technik nutzen. Nicht ohne Grund haben Fahrer, wie Michael Schumacher, ursprünglich im Kart Sport ihr Handwerk erlernt. Natürlich ist es ein weiter Schritt vom Go Kart Motor zum Rennmotor der Formel 1. Trotzdem sind die Grundlagen ähnlich und Wissen ist zwischen den Sportarten übertragbar. Durch die, für das Feintuning bei einem Go Kart Motor benötigten Go Kart Motor Ersatzteile, ist eine Leistungsverbesserung auf jeden Fall zu erzielen. Ganz dem Hobby widmen kann man sich durch den Eigenbau eines Go Karts.

Honda Gx 160

Ein Honda Motor Gx 160

Ein Klick auf das Bild führt zum Shop, wo der Motor zu kaufen ist

Der Bau des Chassis für den Go Kart Sport



Natürlich hat jeder Konstrukteur seine eigenen Vorstellungen wie ein Chassis für den Kart Sport konstruiert sein sollte. Wichtig ist es in jedem Fall, den Rahmen wirklich stabil zu konstruieren. Rundrohre eigen sich dazu hervorragend als Ausgangsmaterial. Zusätzliche Verstärkungen der Rahmenkonstruktion sorgen dafür, dass auch bei Karambolagen, die häufig im Eifer des Gefechtes entstehen können, der Rahmen sich nicht so schnell verzieht. Die Lenkung, über ein Lenkgestänge, die Kraft direkt auf die Räder der Vorderachse übertragend, muss auch sehr stabil sein. Schläge und Fahrbahnunebenheiten dürfen ihr nichts anhaben können. Im Go Kart Sport können Spitzengeschwindigkeiten, wenn auch nur bei den Profis, bis zu 250 km/h erzielt werden. Der Sitz ist, für die meisten Parcours, von der Position mittig des Chassis bestens platziert. Die Motoraufhängung ist unmittelbar dahinter angebaut. Bei den Go Karts für Kinder ist es empfehlenswert, einen Überrollbügel zum Schutz der jungen Fahrer bei Überschlägen zu bedenken. Bei den Go Karts für Erwachsene ist dieser eher unüblich.

Die Kraftübertragung vom Motor auf die Antriebsräder erfolgt meist über eine Antriebskettenkonstruktion. Die Antriebskette muss je nach Motorstärke im Kart Sport extreme Belastungen auf sich nehmen. Bei Kart Ersatzteilen an der Qualität der Kette zu sparen, zahlt sich daher im Betrieb nicht aus. Ein Differenzial wird üblicherweise im Kart Sport nicht verbaut. Als Bremsen sollten Scheibenbremsen genutzt werden. Sie können sowohl über Seilzüge als auch rein hydraulisch angesprochen sein. Für die Räder empfehlen sich 6 Zoll Felgen, auf sie werden meist schlauchlose, luftbefüllte Reifen aufgezogen. Das Profil der Reifen entspricht wieder dem großen Sport, der Formel Eins. Slicks sind dabei die häufigsten Reifen.

Der Aufbau des selbst entwickelten Go Karts

Ist das Chassis für den Kart Sport erst geschweißt und steht sicher auf den vier Rädern, dann spätestens stellt sich die bange Frage nach dem geeigneten Kart Motor. Der Honda Motor Modell GX160 mit leistungsstarken 5,5 PS wäre ein Vorschlag. Erzeugt wird diese Leistung mit 160 ccm Hubraum. Der Motor ist bereits komplett montiert. So muss nach der Montage auf dem Go Kart, nur noch Öl und Treibstoff aufgefüllt werden, dann ist er betriebsbereit. Die Komplettlieferung dieses, als Go Kart Motor geeigneten Antriebes, sorgt außerdem für die Einfachheit des Einbaus in das selbst konstruierte Chassis. Go Kart Motor Ersatzteile sind gerade für dieses Modell besonders langfristig gesichert. Ein Markenhersteller, wie Honda, steht nicht nur für Qualitätsmotoren, sondern auch für Ersatzteilsicherheit.

Eine weitere Besonderheit bei diesem Go Kart Motor ist die Startfreudigkeit. Dieser Go Kart Motor gehört zu den Leichtstartern. Wer sich bei einem Rasenmäher oder einer Motorhacke schon einmal beim Anziehen des Motors quälen musste, der wird diesen Go Kart Motor wirklich zu schätzen wissen. Einmal ziehen und der Motor läuft. Eine ausgeklügelte Starttechnik macht es möglich. Für den Go Kart Sport sind Motoren dieser Bauart natürlich eine echte Verbesserung. Eine weitere Gefahr für den Go Kart Motor im Go Kart Sport besteht durch Ölmangel. Er kann durch das Weiterlaufen in der Seiten- oder Rückenlage nach einem kleinen Unfall schnell entstehen. Auch dieser Problematik ist beim Motor von Honda Rechnung getragen. Er besitzt einen Ölmangelschalter. Dieser Schalter verhindert einen Schaden am Go Kart Motor durch rechtzeitiges Abschalten der Einheit.